Therapie

Therapie

Autismus Spektrum Störungen variieren stark. Unsere Klientel setzt sich sowohl aus Personen mit einer Schwermehrfachbehinderung als auch aus Personen mit kognitiven Fähigkeiten im Bereich von Lernbehinderung, Normalbegabung oder Hochbegabung zusammen. Auch variiert die Alterspanne unserer Klientel zwischen 2 und 57 Jahren. Zudem liegen häufig Entwicklungsverzögerungen in den Bereichen der Wahrnehmungsverarbeitung und der Motorik vor. Weiterhin bestehen mitunter weitere Schwierigkeiten, wie z.B. Ängste oder Zwänge. Daher wird die Therapie individuell auf jeden Klienten und seine Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmt, wobei verschiedene Methoden zum Einsatz kommen und unterschiedliche Förderinhalte bearbeitet werden.

Autismus ist nicht heilbar. Ziel der Therapie ist es daher, Symptome zu lindern und dem Klienten Strategien zu vermitteln, sich in seinem Umfeld besser orientieren zu können.
Je nach Ausprägung und Intensität der Symptome unterscheiden sich die pädagogischen und therapeutischen Vorgehensweisen.
Wichtig hierbei ist, den Klienten ganzheitlich zu sehen und zu fördern. Die Therapie wird daher in enger Zusammenarbeit mit dem Betroffenen und dem sozialen Umfeld individuell dem jeweiligen Entwicklungsstand und den Bedürfnissen angepasst.

Das therapeutisch-pädagogische Handeln zielt besonders auf die Regulierung von Wahrnehmungsstörungen, den Aufbau positiver menschlicher Beziehungen, die Entwicklung von Kommunikationsstrategien und den Abbau von Ängsten und Irritationen, hin.

Im Rahmen der therapeutischen Förderung finden verschiedene Therapiemethoden Anwendung, zB.: