Warum ein Therapie Zentrum?

Warum ein Therapie Zentrum?

Die Notwendigkeit autismusspezifischer Förderzentren

Das Behinderungsbild „Autismus“ erfordert eine ganz individuelle, frühzeitige und umfassende Förderung der betroffenen Menschen und eine Beratung und Anleitung ihrer Betreuungspersonen sowie die Koordinierung des sozialen Umfeldes und weiterer Förderinstitutionen.
Unser Autismus Therapie Zentrum ist spezialisiert auf die ambulante Behandlung von Menschen mit einer Störung aus dem Formenkreis des Autismus Spektrums. Es bündelt theoretisches und praktisches Wissen und sichert so die Anwendung und Weiterentwicklung autismusspezifischer Methoden. Die spezielle Arbeitsweise unseres Autismus Therapie Zentrums bietet die notwendige Voraussetzung einer erfolgreichen Förderung bei Menschen mit Autismus wie:

  • langjährige und vielfältige Erfahrung in der Arbeit mit einem spezifischen Behinderungsbild
  • ganzheitlicher Ansatz
  • interdisziplinärer Ansatz
  • individuelle Therapieplanung
  • hohe Flexibilität in der Therapieplanung
  • hohe Flexibilität in der Wahl von Therapieort und –zeit

Diese Ziele verfolgen wir, diese Aufgaben nehmen wir wahr:

Ziel der pädagogisch-psychologischen Maßnahmen ist, bestehende Einschränkungen in der Teilhabe zu vermeiden, zu bewältigen oder zu lindern, d. h.

  • Erhalt und Ausbau vorhandener Fähigkeiten
  • Aufbau kompensatorischer Möglichkeiten
  • Abbau bestehender Entwicklungsrückstände
  • Verhinderung von Verschlimmerung der Behinderung

Diese Maßnahmen zielen dabei insbesondere darauf ab, den behinderten Menschen und seine Familie zu befähigen, mit der Behinderung und ihren Auswirkungen ein Leben in der Gesellschaft zu führen.

 

Im Vordergrund stehen demzufolge:

  • Erlangung und Erweiterung
    • sozialer Kompetenzen
    • kommunikativer Kompetenzen
    • von Handlungskompetenzen
    • der Verarbeitung und Integration von Wahrnehmung
  • Erlangung kognitiver Grundfertigkeiten und somit des Verstehens sozialer Zusammenhänge, welche die Grundlage für vorschulische, schulische und berufliche Maßnahmen bilden
  • Erreichung der Fähigkeit, mit Emotionen angemessen umzugehen
  • Behebung sekundärer Verhaltensprobleme
  • Behinderungsakzeptanz und Erarbeitung eines realistischen Selbstbildes
  • Befähigung zum adäquaten Umgang mit dem Menschen mit Autismus
  • Verhinderung von Sekundärschäden

Angebote unserer Einrichtung

  • Beratung
  • Hilfen zur Erkennung von Autismus
  • Entwicklungs- und Förderdiagnostik
  • Autismusspezifische Förderung/Therapie
  • Eingliederungshilfe
  • Vorschul-, schul- und berufsbegleitende Hilfen
  • Koordination bei weiteren notwendigen Hilfen
  • Anleitung, Schulung und Beratung für Bezugspersonen, auch Integrationshelfer
  • Kooperative Umfeldarbeit
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit